Cheaters

Wenn euch das Spicken nichts ausmacht und ihr häufig Spicker oder Spickzettel anfertigt, dann müsst ihr euch unbedingt den Film „Cheaters“ anschauen.

Die Handlung spielt im Jahr 1994. Dr. Gerard Plecki unterrichtet in einer Chicagoer Schule Englisch. Seine Schüler entstammen unterprivilegierten Bevölkerungsschichten. Plecki wählt sieben Schüler, die in einem Wettbewerb gegen eine angesehene Schule antreten sollen. Seine Schüler stehlen vor dem Start die durch eine staatliche Behörde vorbereiteten Aufgaben. Da sie wesentlich bessere Ergebnisse als zuvor erreichen, wird eine Untersuchung eingeleitet, die den Betrug entlarvt.

Ein gut gespielter Film über das sogenannte Cheaten in der Schule, auch einige bekannte Spickmethoden kommen in dem Film vor, aber am Besten gefällt mir der Satz am Ende des Films.

„Es ist nicht wichtig wie man an sein Ziel kommt, wichtig ist, dass man sein Ziel erreicht.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.