Wo kann man seine Spicker verstecken?

Ich habe mir heute mal Gedanken darüber gemacht, wo man überall seine Spicker und Spickzettel verstecken und platzieren kann. Ich bin darauf gekommen, dass es eigentlich viel mehr Möglichkeiten gibt, einen Spicker zu verstecken, als Probleme ihn nicht verstecken zu können. Man kann daher sagen,  ein Spicker lässt sich eigentlich überall verstecken, jede Problemzone, die als solche vom Schüler angesehen werden muss, kann geschickt vom Schüler in eine Spicker Zone umgewandelt werden. Sitzt man zum Beispiel direkt vor dem Lehrerpult, ist wider erwarten noch nicht alles verloren, obwohl viele sich jetzt gedanklich sagen werden: „Hier wird doch jeder sofort beim Spicken erwischt.“ Das ist die falsche Denkweise! In meinen Augen habt ihr nun 3 Möglichkeiten:

1. Ihr zieht euren Tisch in der Arbeit/Klausur immer ein Stück zurück, wenn der Lehrer gerade mit jemand anderem spricht, so könnt ihr nach einigem Rücken ebfalls unbemerkt Spicken.

2. Ihr seid auf eine solche Situation vorbereitet, ihr habt also Tesafilm dabei. Geht unter euren Tisch und tut so als ob ihr etwas aufheben wollen würdet, klebt nun mit Tesafilm euren Spickzettel oder Spicker an die Rückseite des Lehrer Pults.

3. Ihr habt einen so ausgefallenen und ausgeklügelten Spicker, dass selbst die krasse Nähe des Lehrers euch nicht vom Spicken abhalten kann. Hier wäre zum Beispiel der „Tafelspicker“ oder der „Fast unsichtbare Spicker“ zu nennen, das sind meiner Meinung nach Spicker die man selbst in den verzwicktesten Situationen benutzen kann.

Folgend will ich noch die Orte aufzählen, die mir als mögliche Orte für Spicker im Klassenraum eingefallen sind:

Das Inventar des Klassenraums: Tisch, Heizung, Tafel, Boden, Pult, Plakate, Wände.

Die Kleidung: Schuhsohlen, alte Klamotten, Hosenbeine, Innenseiten der Kleider.

Beschreibbares: Blätter, Folien, Mäppchen, Stifte, Schultasche, Formelsammlungen.

14 Kommentare

  1. Toller Beitrag! Hab mich gewundert wie viele Orte man tatsächlich zum spicken nutzen kann 🙂 Dank Dir

  2. Hallo! 1a Seite und ein super Projekt. Bei mir hat es viel gebracht und deswegen wollte ich dir meinen Dank aussprechen.

  3. Hahahaaa :DD
    Diee hab ich schon damals angewendet.. ;D
    Alsoo hab auf dem Stuhl gesessen, Beine etwas auseinander gemacht und dann den Spicker zwischen die Beine gelegt. Hab mich immer nach hinten gelehnt gehabt und hab denn unauffällig auf den Zettel geguckt.
    Wenn der Lehrer kam, einfach Beine zusammenmachen 🙂
    Ich hatte das Pech, dass ich mein Mäppchen immer runter machen musste, also eine Möglichkeit weniger.

    Was solls, echt gute Tipps. ;D

  4. Hoffentlich bringt des was, ich steh dieses Jahr in Englisch auf 4, ich hoff dass des was bringt. Kennt jemand noch andere Verstecke oder Tipps fürs Spicken?

  5. Ich finde den Spicker mit der grauen Farbe sehr gut! Er hat mir schon einige Male den Arsch gerettet.

    Jetzt habe ich mal einen Spicker für euch:

    Wenn ihr in eurer Klasse eine aufklappbare Tafel habt, dann klappt sie komplett aus und nehmt die ganz linke oder rechte Seite für euren Spicker. Malt jetzt irgendein Bild an die Tafel, das auf den ersten Blick unauffällig und unscheinbar aussieht und nicht die Aufmerksamkeit eures Lehrers auf sich ziehen wird. Schreibt dann viele kleine Wörter versteckt in das Bild herein. Diese Wörter sind euer Spicker, also wählt sie gut und baut euch Gedankenbrücken dazu auf. Findet euer Lehrer diesen Spicker, seit schön fein raus. Er kann nichts anderes tun, als die Tafel schnell zuklappen oder es wegwischen. In den meisten Fällen wird er es jedoch sowieso nicht bemerken.

  6. Dieser Spicker befindet sich so in etwa schon als Spicker Angebot auf unserer Seite. Deine Aussführung ist allerdings etwas speziell, weswegen ich das in den Tafel Spicker mit aufnehme.

  7. ich hab einen Spiegel genommen einen aufklappbaren da rein hab ich nen rundes Papier rein gemacht also nach unten und hab dann gespickt :‘-D;-)

  8. Hab auch ne geile Spicker Idee die euch retten kann: Also ihr habt ja ein Spickzettel… Vor dem Test oder Klassenarbeit nimmt ihr einfach den Zettel und legt ihn auf den Stuhl bzw zwischen eure Beine. Wenn ihr den Spicker braucht, dann schaut ihr einfach zwischen eure Beine und habt die Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *